Ausflug | Brotzeit | Buchempfehlung | Info | Kinder

Gipfelglück auf dem Dürrnbachhorn.

von am Oktober 15, 2017

Man steht oben und denkt, dass dies nur ein Traum sein kann. Aber es ist real und einfach WOW!

Was für ein wunderschöner Tag!

Das Wetter war perfekt gemeldet, der Gatte aber leider von früh bis spät beruflich unterwegs… Also fuhren wir Mädels gemeinsam mit meiner lieben Freundin alleine Richtung Berge. Dieses Mal war der Weg echt weit, bis nach Reit im Winkl, gute 90km und das an einem Samstag… Puh. Wir machten uns also sehr zeitig auf den Weg, um eventuelle Staus zu umgehen, was uns tatsächlich ganz gut gelang.

Am Abend zuvor überlegten wir wohin wir fahren könnten und suchten einen Berg, der auch am Wochenende nicht überlaufen ist. Das ist nicht einfach, vor allem die „Seilbahn-Berge“ sind stark frequentiert. Die Wahl unserer Tour war Schicksal, denn ich schlug mein Buch auf, es fiel mir runter und landete auf genau dieser Seite: Wanderung auf das Dürrnbachhorn. Also gut. 🙂

Mit einer alten Einsitzer Sesselbahn (die Kinder durften auf den Schoß, das Gepäck fuhr hinterher) ging es hinauf bis zur Alm und von dort aus dann zu Fuß weiter.

Gute 2 Stunden, durch Latschen und über Felsen, immer höher und höher. Wunderschöne Ausblicke und perfekte Fernsicht. Aber auch wieder eine Tour, die Trittsicherheit erfordert! Und Ausrüstung, mindestens Wander-/Bergschuhe sollten auf jeden Fall dabei sein. Auch für Kinder. Die müssen allerdings nicht teuer sein, denn auch auf Flohmärkten oder bei Ebay Kleinanzeigen kann man richtige Schnäppchen machen. Melinas Schuhe sind top in Ordnung, fast neu und haben 4€ gekostet…

Am Gipfel angekommen empfingen uns schon einige Bergdohlen, die mit uns die Brotzeitboxen begutachteten und auch etwas stibitzten. Bergdohlen gehören zur Familie der Rabenvögel. Sie leben oberhalb der Baumgrenze und sind die weltbesten Flugkünstler im Hochgebirge. Sie sind super intelligent und es war eine wahre Freude ihnen zuschauen zu dürfen.

Ein, mein Herzmoment: Kristina saß vor uns und schaute Richtung Berge, Melina stand auf, setzte sich zu ihr, umarmte und sagte: „Ach, meine kleine Schwester, ist das nicht wunderschön?“. Mein Herz schmilzt. Ein so wunderschöner Moment, den man tief in sich speichert.

Diese Tour war so traumhaft, dass ich sie liebend gern weiter empfehle! Um auch auf dem Heimweg die Staus zu umgehen ließen wir den Tag am Chiemsee ausklingen, wo wir direkt am See den Rest unserer Brotzeit verspeisten, um dann mit satten, entspannten und schlafenden Kindern nach Hause fahren zu können. Ein rundum gelungener Tag.

weiterlesen

Ausflug | Hunde | Kinder

Ausflug ins Mangfalltal über den Pfaffensteig

von am Mai 22, 2016

Nicht ganz einfache, aber sehr schöne Tour.

8km, Höhenmeter: 140

° wir parken in der Höhenkirchener Straße, 83620 Feldkirchen-Westerham

° nicht Kinderwagengeeignet

° über den Trampelpfad bis zur Mangfall-Brücke

° Feldweg weiter flussaufwärts, dann in den Wald.

° ab hier dem Schild „Pfaffensteig“ folgen

weiterlesen

Ausflug | Kinder

Wanderung aufs Brauneck

von am Dezember 26, 2015

Manchmal, bzw. sehr oft ergreift mich die Sehnsucht und ich muss auf einen Berg und in die Ferne schauen. Vom Brauneck aus sieht man wirklich weit, vom Wendelstein bis zur Zugspitze und sogar den Großglockner und den Großvenediger.  Richtung Norden außerdem das wunderschöne Voralpenland. Die viele Flüsse und Seen.

Am 2. Weihnachtsfeiertag hatten wir so wundervolles Wetter, dass wir tatsächlich aufs Brauneck konnten. Den Gleitschirmfliegern zuschauen findet Melina total toll und ich liebe diese grandiose Fernsicht bei gutem Wetter. Es war wie schon so oft traumhaft.

weiterlesen

Ausflug | Kinder

Wanderung auf die Kampenwand

von am November 8, 2015

Ich liebe, liebe, liebe sie! Die Berge. Immer und immer wieder. Diese Stille im Berg. Man kann sie nicht beschreiben. Aber man kann sie fühlen. Es ist so unglaublich traumhaft.

Auch wenn die Tour auf die Kampenwand wirklich anstrengend ist, es lohnt sich.

Achtung! Bitte mit Kindern nicht auf den Gipfel gehen! Ich finde, hier geht Sicherheit vor. Vielleicht ab 7 Jahren, dann aber auch nur Berg-erfahrene Kinder… Klar, kann jeder selbst entscheiden. Aber ich wäre nie (!) mit Melina auf dem Rücken bis zum Gipfel gegangen. Als Seilschaft klar, wenn die Kinder gesichert sind ist dies kein Problem, aber sonst nicht.

° Dieses Mal haben wir die Runde um die Kampenwand genommen. Traumhaft schön, da man auf der anderen Seite tatsächlich auch am Wochenende (fast) alleine ist.

Abends waren wir k.o., aber glücklich.

weiterlesen

Ausflug | Hunde | Kinder

Ausflug zum Schloss Maxlrain

von am Oktober 25, 2015

Schöner Ausflug rund um das Maxlrainer Schloss

3,5km, Höhenmeter: 40

° wir parken am Parkplatz Bräustüberl Maxlrain, Stachöderweg 2, 83104 Tuntenhausen

° wir überqueren die Straße und gehen Richtung Golfplatz

° dem Schild „Maxlrainer Rundweg“ folgen

° nicht Kinderwagengeeignet

° es geht durch den Wald, an einem kleinen See vorbei und Bergblick hat man auch ab und zu.

Achtung: da der Weg am Golfplatz entlangführt ist der Weg für Hunde nicht ganz so ideal und auch man selbst sollte immer mal nach querschießenden Golfbällen Ausschau halten.

weiterlesen

Ausflug | Familie | Hunde | Info | Kinder

Ausflug an den Hackensee

von am Juni 7, 2015

Schöne Tour rund um den Hackensee. Ein kleiner verwunschener Moorsee.

4km, Höhenmeter: 140

° wir parken am Parkplatz Hackensee (Hackenseestr. 6, 83607 Kleinhartpenning).

° nicht Kinderwagengeeignet, da es sehr wurzelig ist.

° kein flaches Wasser! Daher würde ich es für Kleinkinder weniger empfehlen.

° für Hunde schön.

 

weiterlesen

Ausflug | Familie | Kinder

Wanderung zur Reiser Alm auf dem Brauneck

von am Mai 4, 2014

Der Brauneck ist ein zu den Voralpen gehörender 1550m hoher Berg in Oberbayern.

Heute wanderten wir zu Reiseralm.

Im Sommer eine super Tour, da es durch den Wald geht und somit schön schattig ist.

° wir parken bei den 83661 Gilgenhöfen

° gehen immer am Bach entlang

° für Kinderwägen geeignet

weiterlesen