Kinder | Lieblingsessen | Probleme | Rezepte

Gut, dass es Nussecken gibt…

von am Juli 30, 2017

Manchmal gibt es solche Tage, an denen man sich, mit einer großen Tafel Schokolade, einfach nur auf die Couch verkriechen möchte. Niemanden sehen und nichts hören. Bei einem -mitten in der Trotzphase steckenden- Kleinkind und einem zahnenden Baby ist sowas aber nahezu unmöglich. Man muss immer da sein, die Große in ihrer Wut begleiten und nach der Wutphase trösten, lesen und spielen. Und die Kleine umhertragen, denn komischer Weise hilft das gegen ihre Zahnschmerzen am besten.

In den letzten Wochen gab es viele solcher Tage und dazu noch Regen. Eine ganz blöde Kombi.

Es hilft alles nichts, man muss es annehmen, so wie es ist und einfach durchstehen. Es sind ja immer alles nur Phasen…

Ein Rezept, welches ich liebe und das für solche Situationen wie geschaffen ist, möchte ich mit Euch teilen.

Nussecken. Hört sich womöglich langweilig an, sind sie aber nicht. Sie sind wirklich schnell gemacht und können direkt verspeist werden. Und während man sie genießt, kommt schon wieder ein bisschen die Sonne raus…

Rezept:

Teig:

  • 225g (Dinkel-)Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 125g Zucker (Rohrzucker oder alternativ Xylit)
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 125g Margarine
  • ca. 40ml Sprudelwasser

Belag:

  • 200g Marmelade (ich liebe Mirabellen oder Aprikosen-Marmelade)
  • 200 Margarine
  • 200g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 6 EL Wasser
  • 400g gemahlene Haselnüsse
  • Kuvertüre

Zubereitung:

  • Die Teig-Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig auf ein Backpapier drücken. (Ich benutze dann noch einen Teigschaber, um die Ecken schön zu machen.)
  • Marmelade drauf streichen
  • Margarine, Zucker und Vanillezucker in einem Topf schmelzen, dann Wasser dazu und die Haselnüsse unterrühren
  • Löffelweise auf den mit Marmelade bestrichenen Teig setzen und dann leicht übers ganze Blech ziehen, so dass sich Marmelade und Haselnussmischung nicht vermischen.
  • bei 175 Grad, Ober-/Unterhitze, ca. 40 min backen (wenn es schon braun ist – raus!)
  • abkühlen lassen
  • Kuvertüre schmelzen und auf den Nussecken verteilen
  • in Dreiecke schneiden

Lasst es Euch schmecken! 

  • Teig aufs Backblech

 

weiterlesen

Brotzeit | Kinder | Kindergarten | Lieblingsessen | Tipps

Die Brotzeit im Kindergarten…

von am September 28, 2016

… geben in unserem KiGa die Eltern ihren Kindern mit.

Ich achte darauf, dass sie „von allem etwas “ dabei hat. Zum Beispiel Nüsse, Trockenobst und frisches Obst. Außer der Süße aus den Früchten ist in keinem der Leckereien Zucker enthalten.

Morgens besprechen wir immer, was unbedingt in die Brotzeitbox rein soll. Tofuwiener, Datteln und Tortilla Chips, die müssen fast täglich rein. Ich liste euch mal auf, was sonst in den Boxen zu finden ist:

° Roggenvollkornbrot mit Cashewmus und Simply V Käse oder Räuchertofu

° Apfel, Avocado, Birne oder Beeren

° Cranberries, Rosinen, getrocknete Aprikosen oder Datteln (bestelle ich hier)

° Dinkel Rübli Kekse, Müslikekse oder Löffelkekse (Alnatura)

° Sesam Cracker, Dinkel Mini Brezn, Knusperbären oder Knusperenten (DM)

° Cashewkerne, Macadamia Nüsse oder Erdnüsse

° manchmal auch Jogurt (Provamel Zero + Obst, selbst gemacht) oder Gemüse

 

weiterlesen