Allgemein | Umbruch - Gewohnheiten ändern

Wie ist das eigentlich mit dem Umfeld?

November 17, 2011

Hier kann ich tatsächlich nur Positives berichten!

Ich gehe sehr offen mit dem Thema vegan um und möchte niemanden bekehren. Für mich ist jede Person, die neugierig ist und ausprobieren will, ein schöner Erfolg. Denn meist bleibt es nicht beim Ausprobieren. Man findet Gerichte, die sehr lecker sind und die man völlig einfach veganisieren kann. Für mich zählt jedes Essen. Jedes Essen, was ohne tierische Produkte zubereitet wird, finde ich klasse und einen Schritt in die richtige Richtung.

Natürlich wünsche ich mir, dass alle Menschen über den Tellerrand blicken, das ganze Leid sehen, sich Gedanken machen, Aufklärungsfilme schauen und einfach aufhören Tiere zu essen. Da aber ein Ende des Tierkonsums momentan nicht in Sicht ist, gehe ich einfach mit gutem Beispiel voran. Vor allem lebe ich vor. Man kann Menschen sehr gut überzeugen, indem man einfach vegane Sachen backt oder kocht und die Menschen dann dazu einläd. Es ist immer wieder erstaunlich, wie begeistert sie sind.

Meine geliebte Maulwurftorte zum Beispiel. Niemand käme auf die Idee, dass diese vegan ist…

Weder meine Familie, noch Freunde und Arbeitskollegen redeten mich blöd an oder machten die üblichen Veganer-Witze, als ich ihnen von meiner Umstellung berichtete. Lediglich nach dem „Warum“ wurde gefragt. Es gab sogar den Ein oder Anderen, der ziemlich schnell begriff und es gut fand. Meine Eltern, Tante, Bruder… alle sind total offen dafür. Meine Mama macht sich schon Gedanken, was es an Weihnachten zu Essen geben soll. Natürlich vegan. So eine Familie wünscht man sich doch. 🙂