Rezepte | Weihnachten

Weihnachtsmenü

von am Dezember 30, 2017

Das köstliche Weihnachtsmenü… leider erst für 2018, da ich es vorher absolut nicht geschafft habe, es abzutippen und zu veröffentlichen. Total blöd, dass ich es angekündigt und dann doch nicht veröffentlicht habe. Deshalb danke ich Euch ganz herzlich für die vielen Emails und Nachrichten, die mich über verschiedene Wege erreicht haben. Habt ihr alle dieses Menü an Weihnachten gekocht? Berichtet mir gern wie es bei Euren Lieben angekommen ist. Von einigen weiß ich es ja schon und ich freue mich so, so sehr, dass tatsächlich die Weihnachtsgans dem Nussbraten „Platz“ gemacht hat und somit -hoffentlich- weniger Tiere sterben mussten als in den Jahren zuvor. Es ist das Fest der Liebe und ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man mit seinen Liebsten feiern kann, während andere Lebewesen niemals richtig leben durften… Aber gut, früher war ich auch nicht anders.

Hier kommt nun unser Menü:

Vorspeise:

Vogerlsalat (Feldsalat, Nüsschen,…) mit filetierten Orangen. Das Dressing kann man beliebig machen, dazu habe ich kein Rezept, da unser Dressing immer anders schmeckt.


Hauptspeise:

Nussbraten mit Kartoffelknödeln, Blaukraut und dunkler Soße

Zutaten für den Nussbraten (f. 4 Personen)

  • 80g Margarine
  • 3 Zwiebeln
  • 2TL Oregano
  • 2EL (Dinkel)Mehl
  • 100g Cashewkerne
  • 100g Haselnüsse
  • 100g Sojagranulat (fein)
  • 150g Semmelbrösel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Semmelbrösel zum panieren

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Sojagranulat für 10min in gekochtes Wasser legen, dann auspressen und würzen
  3. Zwiebeln schälen, fein hacken und in Margarine für 5 Minuten andünsten
  4. Oregano und Dinkelmehl hinzufügen und verrühren
  5. Wasser unter stetigen Rühren untermengen und ca. 10min eindicken lassen
  6. Cashewkerne und Haselnüsse klein mahlen
  7. Topf von der Herdplatte nehmen und Nüsse, Sojagranulat, Semmelbrösel, Zitronensaft, Salz und Pfeffer untermengen.
  8. Masse zu einem festen, leicht klebrigen Teig verkneten und zu einem länglichen Laib formen
  9. Laib in Semmelbröseln wälzen und in eine geölte Auflaufform (!) setzen
  10. Im Laufe des Bratvorgangs immer mal mit Öl einpinseln
  11. ca. 1,5 Stunden in den Ofen

Nachspeise:

Schichtdessert (Crumble), reicht für ca. 8 kleine Rapunzel Gläser:

Granatapfel Crumble

Zutaten:

  • 1 Vanilleschoten
  • 150ml Schlagsahne (Schlagfix rot)
  • 300g Sojajoghurt ungesüsst (Provamel)
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 Granatapfel
  • 1 Banane
  • 1 Packung Oreos
  • Schokostreusel

 

Zubereitung:

Alle Kerne des Granatapfels rausnehmen und zur Seite stellen. Banane in Mini-Stückchen schneiden, Mark der Vanilleschoten raus kratzen, Schlagsahne steif schlagen, Joghurt, Vanille, Agavendicksaft mischen, Bananenstückchen untermischen und paar Minuten kühl stellen.

Oreos gut zerbröseln.

Gläser bereitstellen und mit dem schichten beginnen, erst Kekse, dann Creme, ein paar Granatapfel Kerne, Kekse, Creme, Kerne usw. Als letzte Schicht sollte nochmal Creme sein, diese hübsch mit ein paar Kernen und Schokostreuseln garnieren. 🙂


  • Dessert: Crumble mit Oreos, Granatapfelkernen und Banane

weiterlesen